Willkommen bei LEDWINKEL-Online.de!

Kostenloser Versand ab €250 | Schnelle Lieferung | Bezahlen Sie schnell und sicher mit Ihrer eigenen Bank

★★★★★ 9,5/10 @ Feedback-company 4,6/5 @ Googlereviews

Nachhaltigkeit

Was tun wir zum Thema Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig. Nicht nur persönlich, sondern auch als Unternehmen fühlen wir uns dafür verantwortlich, zu einer nachhaltigen Gesellschaft beizutragen.

Einer der Hauptgründe für den Verkauf von LED-Beleuchtung ist die Tatsache, dass LED nachhaltig ist und zu 100 % hinter der Qualität und den niedrigen Preisen unserer Produkte steht.

Neben der Tatsache, dass unsere LED-Produkte sowohl auf geschäftlicher als auch auf privater Ebene dazu beitragen, unsere Gesellschaft nachhaltiger zu gestalten, tun wir alles, um unseren Geschäftsbetrieb so nachhaltig wie möglich abzuwickeln. Wir erklären Ihnen gerne, was wir jetzt tun und was wir in Zukunft erreichen wollen.

Was wir jetzt tun

Verwende so wenig Plastik wie möglich

Für die von uns verpackten Bestellungen verwenden wir kein Verpackungsmaterial aus Kunststoff. Viele Unternehmen verwenden luftgefülltes Kunststoffverpackungsmaterial. Manchmal mit dem Hinweis, dass es sich hierbei um recyceltes Plastik handelt. Nun sind wir nicht abgeneigt, Plastik zu recyceln, solange dafür ein nachhaltiges Ziel besteht. Verpackungsmaterial wird in der Regel einmal verwendet und vom Verbraucher sofort weggeworfen. Auf diese Weise können Sie den Kunststoff endlos recyceln, aber die Wegwerfkultur bleibt erhalten.

Wiederverwendung von Kartons und Verpackungsmaterial

Wir werden dies immer dann tun, wenn sich die Möglichkeit ergibt, gebrauchte Kartons oder gebrauchtes Verpackungsmaterial für eine neue Bestellung wiederzuverwenden. Dazu zählen Retouren, die wir erhalten, aber auch Kartons und Verpackungsmaterial, die wir erhalten, wenn wir selbst etwas bestellt haben. Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass dies verantwortungsvoll und hygienisch geschieht.

Gehen Sie sparsam mit Verpackungsband um

Pakete müssen vor dem Versand gut verpackt und mit Klebeband versehen sein. Damit soll sichergestellt werden, dass die Bestellungen unversehrt und vollständig bei unseren Kunden eintreffen. Wir müssen auch den Umgang mit unseren Paketen und Unfälle durch Dritte berücksichtigen. Wir achten jedoch darauf, dass unsere Mitarbeiter möglichst sparsam mit Klebeband umgehen und es nicht zusätzlich einsetzen, wenn es nicht notwendig ist.

Keine gedruckten Rechnungen

Wir drucken keine Rechnungen aus, um sie in den Paketen zu versenden. Jeder, der auf unserer Website bestellt, erhält eine digitale Rechnung. Es wird auch immer in unserem System gespeichert, wenn jemand es versehentlich gelöscht hat und es noch benötigt. Wir raten Kunden daher davon ab, diese selbst auszudrucken und dies nur dann zu tun, wenn der Zweck dies erfordert.

Einkauf mit möglichst geringem CO2-Ausstoß

Um den CO2-Ausstoß unserer Produkte zu minimieren, erfolgt die Lieferung unserer Produkte nicht per Flugzeug oder Schiff. Alle unsere Lieferungen erfolgen per Bahn. Dies ist nicht immer die günstigste Wahl, wird aber sehr bewusst getroffen. Dieses Transportmittel hat den geringsten CO2-Ausstoß.

Was wir tun

  • Richten Sie eine eigene Sammelstelle ein, um alte Beleuchtungsgeräte (oder andere Elektrogeräte) zu recyceln.
  • Mit Herstellern über nachhaltige Verpackungen sprechen
  • Gespräche mit lokalen Unternehmen zur Wiederverwendung von Kartons
  • Eigenes Verpackungsmaterial aus recyceltem Karton herstellen

Nachhaltigkeit mit LED-Beleuchtung

Die traditionelle Glühbirne wurde vor mehr als 100 Jahren erfunden. Dies ist mittlerweile ein ziemlich veraltetes Produkt. Glühlampen, aber auch Halogenlampen werden glücklicherweise nicht mehr hergestellt. Der vorhandene Bestand kann zwar noch verkauft werden, aber mit der zunehmenden Beliebtheit von LED-Beleuchtung werden diese Lampentypen im Laufe der Zeit und aus gutem Grund vollständig durch LED ersetzt. Die Nachfrage nach energieeffizienten und umweltfreundlichen Lichtquellen wächst rasant. Nicht nur von der Regierung, sondern auch von der Gesellschaft, die sich zunehmend der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit bewusst wird. Aber wie kommt es, dass LED-Beleuchtung so viel nachhaltiger ist? Nachfolgend alle Aspekte in einer Reihe:

Längere Lebensspanne

Die LED-Lampe gilt als wahre Revolution in der Welt des Lichts. „LED“ steht für „Light Emitting Diode“ oder eine Leuchtdiode, eine hochwertige, energieeffiziente Technologie ohne giftige Substanzen, die genauso viel Licht erzeugt wie herkömmliche Lampen.

Das Revolutionärste an der LED-Beleuchtung ist, dass die LED-Lampe bis zu 55.000 Stunden brennen kann. Für die gleiche Anzahl an Stunden muss man 50 Mal eine neue Glühbirne kaufen. Die LED-Lampe hält daher um ein Vielfaches länger: Die Lebensdauer variiert zwischen 15 und 25 Jahren. Wenn Sie darüber nachdenken, bedeutet dies, dass Sie nur etwa viermal im Leben eine neue Lampe kaufen müssen. Wie einfach ist das. Oh, und das bedeutet auch, dass Sie viel weniger Glühbirnenabfall erzeugen.

Energieeffizient

Darüber hinaus ist die LED-Lampe 90 % effizienter als die Glühlampe. So wird viel weniger Energie benötigt, um das Licht eingeschaltet zu halten, sodass Sie viel Energie sparen. Es wurde berechnet, dass die LED-Lampe pro Stunde 55 Watt weniger verbraucht als die Glühlampe, was auf Jahresbasis einem Unterschied von 25 kWh pro Jahr (ca. 5 Euro) entspricht. Wenn Ihnen das nicht viel vorkommt, denken Sie darüber nach, wie viele Lampen es in einem Haus gibt.

Wenn alle Glühbirnen in einem Haus durch LED-Lampen ersetzt werden, wird das Haus die Umwelt deutlich weniger belasten. Das bedeutet, dass die Beleuchtung Ihres Zuhauses nicht nur gut für die Umwelt ist, da weniger Energie verbraucht wird, sondern auch, dass weniger Energie erzeugt werden muss, aber auch für Ihren Geldbeutel.

Kosteneinsparung

Das ist richtig. Eine LED-Lampe ist tatsächlich deutlich teurer als eine Glühlampe, die man für einen Euro kaufen kann. Aber die LED-Lampe hält so viel länger und verbraucht so viel weniger Energie, dass die LED-Lampe auf Dauer deutlich günstiger ist als die Glühlampe.

Wenn Sie 5 Euro pro Jahr an Energie pro Lampe einsparen und 20 Lampen in Ihrem Zuhause haben, sind das bereits 100 Euro pro Jahr gespart.

Langlebige und harmlose Materialien

Unsere LED-Beleuchtung wird aus langlebigen und ungefährlichen Materialien hergestellt. Denken Sie an Aluminium und hochwertigen Kunststoff, die sich leicht recyceln lassen, wenn die Lampe nach durchschnittlich 40.000 Stunden nicht mehr funktioniert. Da die Lampen leicht recycelbar sind, gelangen Kunststoffe und andere Teile nicht in die Umwelt, wenn sie tatsächlich recycelt werden. Dies ist sowohl bei uns als auch bei vielen anderen Sperrmüllsammelstellen in den Niederlanden möglich.

Nachhaltigkeit beginnt bei Ihnen

Nachhaltigkeit klingt nach etwas, das den Großmächten obliegt. Große Unternehmen, Kommunen und Regierungen. Diese Parteien haben sicherlich Einfluss auf die Nachhaltigkeit der Gesellschaft, aber letztendlich liegt die Verantwortung für die Nachhaltigkeit bei Ihnen. Wenn jeder auf seine Weise zu einem bewussteren und nachhaltigeren Leben beiträgt, werden die Schritte hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft viel größer und schneller sein. Wir haben eine Liste mit Tipps zusammengestellt, die Sie befolgen können, um zu dieser wichtigen Bewegung beizutragen.

Ersetzen Sie Ihre Beleuchtung durch LED-Beleuchtung

Unser erster Tipp ist natürlich, Ihre Beleuchtung durch LED-Beleuchtung zu ersetzen. Alle besprochenen Vorteile sollten Ihre Zweifel ausräumen. LED ist die Zukunft für die Umwelt, die Gesellschaft und den eigenen Geldbeutel.

Recyceln Sie alte Lampen und andere Elektrogeräte

Wenn Sie den Schritt gewagt haben, Ihre Beleuchtung durch LED-Beleuchtung zu ersetzen, haben Sie natürlich weiterhin Ihre alte Beleuchtung, was machen Sie damit? Herkömmliche Beleuchtung, insbesondere Halogenbeleuchtung, ist voller schädlicher Substanzen und Materialien. Diese sollten daher nicht einfach in der Mülltonne landen. Gleiches gilt auch für andere alte oder kaputte Elektrogeräte. Werfen Sie sie daher niemals einfach weg. Sie können diese bei einem Recyclinghof in Ihrer Nähe oder an einer anderen Recyclingstelle entsorgen , wo Sie sie finden, sehen Sie hier.

Kaufverhalten

Als Gesellschaft kaufen wir immer mehr online ein. Wer online bestellt, weiß, wie einfach ein Produkt bestellt und oft schon am nächsten Tag geliefert wird. Leider denken nur wenige Menschen über die Folgen dieses Kaufverhaltens nach. Die Kartons und Füllmaterialien aus Kunststoff oder Karton, die einmal ihre Funktion erfüllen und dann sofort weggeworfen werden. Logisch auch, man kann damit nichts mehr anfangen. Es kostet dich schließlich doch nichts, oder? Falsch, Kartons und Füllmaterialien kosten Unternehmen viel Geld, weil sie in großen Mengen verwendet werden, deren Kosten sich letztendlich in den Preisen der Produkte niederschlagen. Haben Sie außerdem schon einmal über den CO2-Ausstoß der Transporteure nachgedacht? Jeder möchte seine Bestellung so schnell wie möglich haben. Am besten noch am selben Tag. Mit diesem Service wollen Unternehmen Kunden gewinnen und binden. Das Ergebnis: Tausende von Produkten in Kartons, die den ganzen Tag hin und her fahren. Wenn Sie an einem Tag oder in einer Woche 3 verschiedene Dinge bestellen, erhalten Sie 3 Transporter, die so schnell wie möglich zu Ihnen kommen. Wenn Ihnen das Produkt nicht gefällt oder Sie das Geld für etwas anderes benötigen, erhalten Sie es zurück.

Um diesen ganzen Prozess etwas abzumildern, können Sie Ihr eigenes Kaufverhalten analysieren und gegebenenfalls anpassen. Informieren Sie sich gut über ein Produkt und kontaktieren Sie im Zweifelsfall das Unternehmen, so vermeiden Sie unnötige Retouren. Wenn Sie mehrere Produkte bestellen möchten, versuchen Sie, verschiedene Lieferanten einzuschränken, damit weniger Transporte erforderlich sind. Kaufen Sie bei Unternehmen, die selbst möglichst nachhaltig sind. Lassen Sie Ihre Produkte noch etwas länger im Warenkorb, damit Sie sicher wissen, ob der Kauf wirklich notwendig ist. Man vergisst oft, dass man etwas bestellen möchte, obwohl es nicht wirklich nötig war.